Dienstag, 16. April 2013

Fett vom Himmel

Am gestrigen Montag morgens rausgeschaut und :
.............Schnee ohne Ende und es hörte nicht auf zu schneien.
Ausgerechnet muss ich raus zum Flughafen.
Auf der Straße sieht es so aus:

Der Fahrer muß tüchtig kurbeln und höllisch aufpassen, damit er das Auto und vor Allem die anderen wilden Cowboys der Landstraße unter Kontrolle behält.
Ich habe Mitleid mit ihm und meine, dass es eigentlich nun mal genug wäre mit dem Winter......

Da lacht er und entgegnet: "Die Mongolen sind froh über späten Schnee. Desto mehr Feuchtigkeit kommt in den Boden und desto besser wächst das Gras. Dieser Schnee heißt deshalb -Fett- ".
Wieder was gelernt .....
Heute ist großes Tauen angesagt, und bis nächsten Montag soll es zwar trüb bleiben, aber wärmer bis 15 Grad werden.
Jedenfalls bleiben die Einsatz-Kommandos mit den Futter-Notreserven immer noch abfahrtbereit, denn es kann immer noch mal bitterlich werden draußen auf dem Lande.



Dann stand auch noch dieses Auto vor der Linse rum, und ich hätte am Liebsten die zwei "Ä"-Punkte draufgemalt .....

Tja, was gab es sonst noch:
Zum Beispiel am Freitag eine unerhört große Anzahl von schwarz-grünen Männlein und Weiblein in der freien Natur:
                                    
Des Rätsels Lösung: Der Türke Erdogan wollte abfliegen, frage mich bloß, wer von den Mongolen dem Manne ernsthaft was tun wollte, wo der doch quasi ein "Stammes- und Blutsbruder" ist.

Und noch eine interessante Momentaufnahme für Techniker:
   Eine neu gebaute, etwas größere "Nissenhütte", ( mit herzlichem Gruß nach Moskau)  !!    ;-)

Kommentare:

  1. oha, ich bin froh, dass das weiße zeugs hier endlich weg ist.

    AntwortenLöschen
  2. Passt doch. :-) Eine deutsche Bauernregel sagt: Aprilschnee bringt Gras und Klee.

    LG Gisela

    AntwortenLöschen