Sonntag, 22. Juli 2012

Batman, Google und das Schießkino

"Attacke auf Google wird für Microsoft teuer

Der Suchmaschinen-Riese macht einen Milliardengewinn, Microsoft hingegen Verluste. Schuld sind Misserfolge bei der Online-Werbung."
So lese ich heute in den Google-News eine Schlagzeile und mache mit dem Anklicken deren Taschen wieder ein wenig voller.
Sie machen Milliardengewinne, aber scheinbar um jeden Preis.

Ob es nicht möglich wäre, einen "Anständigkeits- oder Ethik-Filter" in die automatischen Werbeschaltungs-Programme einzubauen ???
Gäbe es sowas, wäre zumindest diese Internet-Seite des "Focus" zum Massaker während der Batman-Premiere nie so zu lesen gewesen, wie heute:

Hoffentlich bleibt solch ein Anblick den Angehörigen der Opfer erspart..........
Das hat zwar nix mit der Mongolei zu tun, berührt mich aber so, daß ich es auf diese Weise zumindest loswerden wollte.

Kommentare:

  1. Frank,

    Du weißt: In unserm Alter bewegen wir uns nicht mehr mit Scheuklappen sondern innerhalb der von Erfahrung gezogenen Leitplanken. Also: Bleib' dabei ... unn klick' nich irgend 'nen Scheiß an! :-D

    (Kuhgel, ämejsen und ihre Ableger (außer DuRöhre) sind bei mir no-go. Als Suchmaschine reicht mir Fireball, OpenStreetMap ... sonst noch Feynsinn, NDS & Co.)

    PS.: Mongolische Rezepte stehen immer noch aus ... willst Du uns verhungern lassen? :-)

    AntwortenLöschen
  2. @Vogel:
    Wir arbeiten dran, habe die letzten Tage reichlich mongolisch gegessen und es abgelichtet.....

    AntwortenLöschen