Donnerstag, 23. Januar 2014

Halleluja, Hosianna, Brot ist noch mehr da, als gedacht .......

Es gibt ja hier in UB ein paar Angebote, was Deutsches, oder zumindest "Deutsch-Ähnliches Brot" betrifft.
So ist das Leben also halbwegs erträglich, wobei derartige Genüsse allerdings auch relativ unerträglich für den Geldbeutel sind.
Jedenfalls für hiesige Verhältnisse.
Jedoch führte mich gerade heute (nach einem Geheimtipp von Gerhard, Danke dafür !! ) mein Weg in eine zwar zentrumsnahe, aber recht abseits gelegene Straße, .......und was sehe ich da ?????
             
Oha, eine Deutsche Bäckerei, und wie sieht es da drinnen aus ?
          

 Ehrlich gesagt, wie im Laden einer Deutschen Bäckerei !
 

Kaiserkuchen, Pfannkuchen, Apfelkuchen, dazu verschiedene Sorten Brot und Brötchen, das Ganze zu zivilen Preisen (OK, für Ausländer und reiche Mongolen), .......das macht Spaß.
Und daß es da auch "Punschkuchen" und "Bismarckeiche" gibt, das wäre (so meinte der Wessi Gerhard) ein Zeichen dafür, daß da ostdeutsches Know-How dahintersteckt..........
OK, ich verfolge das weiter......

Wer allerdings von zukünftig Anreisenden wissen will, wo sich diese Quelle der Genüßlichkeit genau befindet, der muß mir zwar keine Provision zahlen, aber zumindest eine Nachricht schicken, wonach ich die Quelle dann problemlos offenbare.............fies sieht anders aus, stimmts ?




Kommentare:

  1. Dein Angebot für die Herausgabe der Quelle ist absolut gerechtfertigt :-). Sicher ist es es ein himmlisches Gefühl, sooo weit von der Heimat, eine Bäckerei mit diesen Köstlichkeiten zu betreten.
    Vor einigen Monaten war ich zusammen mit einem Freund in Afrika unterwegs. Einen Station unserer Etappe war Nigeria. Dort besuchten wir einen Deutschen der in einer ansassigen Firma arbeitet. Nun, der Gastgeber lud uns zum Abendessen ein - Es gab sogar ein Wiener Schnitzel mit Pommes. Was meinst du wie mir da die Augen über gegangen sind. Mitten in Afrika nach einigen Wochen Dschungel plötzlich nen Schnitzel mit Pommes.
    Sicher ist es gleichzusetzen mit dem Kaiserkuchen dieser Bäckerei !
    Gibt es mehrere Läden die in Westrichtung ausgerichtet sind? Glaub von einer Kneipe, mit Mongolischem Bier, hast du schon mal etwas geschrieben.

    Viele Grüße von der Ostsee, Andreas

    -4"C starker Wind (gefühlt sehr kalt)
    Andreas

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Andreas,
      doch, es gibt schon ziemlich viele Firmen und Läden mit dem Schwerpunkt Deutsch und/oder Europäisch.
      Das geht vom Speiseeis über Quarkproduktion bis zum Döner.
      Danke für Deinen Beitrag und Schönes Wochenende !

      Löschen
  2. Neid! Das fehlt uns in Moskau. Der einzige deutsche Bäcker, den ich kannte, nahe Leninskiy Pr. und damit dt. Konsulat, ist nicht mehr.

    AntwortenLöschen