Dienstag, 28. August 2012

Beinahe Verkehrt verkehrt

Beinahe wären wir heute früh mit dem Privatauto zur Baustelle gefahren, aber zum Glück fiel uns ein, daß Dienstag ist und das Auto die "2" am Ende der Nummer hat. Jetzt gibt es nämlich einen Stadtplan von Ulaanbaatar, der sieht so aus:   >>> Hier Klicken, da das Hochladen mal wieder nicht funktioniert <<<
Der gilt seit gestern und zeigt an, wo der Verkehr limitiert ist.
Denn an den fünf "normalen" Wochentagen sind täglich zwei Endziffern der Autonummern vom Verkehr ausgeschlossen.
Das bedeutet 15% weniger Verkehr und ist eine echte Entlastung, auch der Park-Katastrophe in der Innenstadt.
Und so stehen nun 150 neue Verkehrsregler neben den Heerscharen von Polizisten an den gelben Trassen und winken jeden raus, der die falsche Nummer dran hat.
Außerdem werden zu den vorhandenen zwei städtischen Abschlepp-Lkws noch 12 weitere aus Japan importiert und dann beginnen europäische Verhältnisse in der Steppen-Hauptstadt.

Kommentare:

  1. Antworten
    1. Doch das funktioniert sogar ausgesprochen gut.
      Weil nämlich nun auch endlich die Busspuren für die Busse freigehalten werden.
      Die Bevölkerung hat sich mehrheitlich dafür ausgesprochen, die Testphase, die eigentlich Ende Oktober enden sollte, auf unbestimmte Zeit zu verlängern.

      Löschen